Artikel

Digitaler Jugendtag 2020 der Sportjugend NRW

| Allgemein (Sportjugend)

Sportjugendvorstand tagt mit 140 Delegierten per Videokonferenz

Erstmals in der Geschichte der Sportjugend NRW konnte der Jugendvorstand die Delegierten der Jugenden der Bünde und Verbände nur in einer Videokonferenz begrüßen. Dazu hatten sich Sportjugend-Vorsitzender Jens Wortmann und LSB-Vorstand und Geschäftsführer Martin Wonik sowie weitere Jugendvorstandsmitglieder in verschiedene Sitzungszimmer des Landessportbundes in Duisburg technisch vorbereitet und eingerichtet. Mittels Laptop und „Zoom“ und des digitalen Abstimmungstools „VotesUP!“ leitete Jens Wortmann die einstündige Videokonferenz mit 140 zugeschalteten Delegierten.

Bevor der parlamentarische Teil mit Tagesordnungspunkten wie „Genehmigung des Protokolls des Jugendtages 2019“, „Bericht des Jugendvorstandes“ oder „Jahresrechnung“ aufgerufen wurde, hielt LSB Präsident Stefan Klett ein Grußwort per Video-Übertragung.

LSB Präsident Stefan Klett:
„Auch im Namen des Präsidiums und des Vorstandes möchte ich betonen, dass wir in den Gremien des Landessportbundes mit der Arbeit der Sportjugend unter der Leitung von Jens Wortmann und unterstützt durch die Verwaltung mit Martin Wonik an der Spitze sehr zufrieden sind und vertrauensvoll zusammenarbeiten und besonders die Mitwirkung von Jens Wortmann als Vizepräsident Jugend im Präsidium des Landessportbundes als sehr bereichernd und aktiv empfinden“.

#trotzdemSPORT
„Wir haben uns mit unserer Aktion #trotzdemSPORT alle gemeinsam auch mit großer Unterstützung der Sportjugend dagegen gestemmt, dass wir trotz der schwierigen Situation in eine Art Winterdepression verfallen. Wir haben ein tolles Projekt aufgelegt,  um die Vereine in ihren Aktivitäten zu stützen und die Sportjugend hat sich da mit tollen Ideen und kreativen Projekten aktiv mit eingebracht. Deshalb kann ich gerade euch als Sportjugend nur weiter ermuntern, den Kopf weiter über Wasser zu halten und über eure Gremien weiter aktiv zu bleiben sein bis hinunter in die Jugendabteilungen der Sportvereine".

Jens Wortmann bedankte sich bei Stefan Klett für seine wertschätzenden Worte:
„Ich kann das nur zurückgeben. Auch mir persönlich und dem gesamten Team des Jugendvorstandes macht die Arbeit im Landessportbund sehr viel Spaß. Es ist eine sehr wertschätzende Zusammenarbeit, eine unglaublich produktive und konstruktive Zusammenarbeit. Auch wenn wir immer mal wieder fachlich unterschiedliche Perspektiven einbringen, erleben wir immer eine sehr, sehr gute Zusammenarbeit im Sinne des Sports und insbesondere des Kinder- und Jugendsports in unserem Lande“.

Auch Michael Leyendecker, der kürzlich gewählte neue Vorsitzende der deutschen Sportjugend, richtete ein Grußwort an den Sportjugendvorstand und die Delegierten. Dabei hob er vor allem die kreative und umfangreiche Beteiligung der Sportjugend NRW an der Kampagne #trotzdemSPORT hervor und wünschte sich für die Zukunft eine wie bisher gute und konstruktive Zusammenarbeit der Sportjugend NRW mit der Deutschen Sportjugend.

Bericht des Vorstandes
Anschließend berichtete Jens Wortmann über die Arbeit des Vorstandes nach der Wahl im November 2019. Nachfolgend in Stichworten:
•    Gut gestartet und schnell auf den Weg gemacht mit ersten Gremiensitzungen
•    Im März der erste Corona-Lockdown mit einer Reihe von Herausforderungen
•    Erste digitale Vorstandssitzung
•    J-Teams waren ein absoluter Kreativitätspool
•    Mehrere Tausend Postkarten mit persönlichen Grußbotschaften wurden an Personen geschickt, die isoliert waren
•    Digitale Stammtische und Spieleabende wurden organisiert
•    „Kibaz im Kinderzimmer“ ist auf eine erfreulich große Resonanz gestoßen
•    Im Sommer etwas Entspannung, Ferienfreizeiten konnten durchgeführt werden unter Hygienebestimmungen
•    24-Stunden digitales Jugendevent Beunited@home mit 2000 Teilnehmenden aus fünf Kontinenten
•    Themen wurden bearbeitet: E-Sport, Inklusion, Freiwilligendienste, Nachhaltigkeit, #trotzdemSPORT.

Der weitere parlamentarische Teil mit den bereits erwähnten Tagungsordnungspunkten (s.o.) endete mit der Abstimmung über die Wahl der neun Delegierten der Sportjugend NRW für die Mitgliederversammlung des Landessportbundes am 23. März 2021. Wie erwartet wurde der Vorschlag, die Mitglieder des Sportjugendvorstandes zu entsenden, mit großer Mehrheit angenommen.

Ulrich Beckmann/LSB-Redaktion

 

Zurück