Artikel

Internationales Jugendcamp in Hamm eröffnet


Der Startschuss für das internationale Jugendcamp unserer Sportjugend NRW (SJ) im Rahmen der Ruhr Games 2017 ist gefallen: Mehr als 600 junge Menschen aus 15 Nationen nahmen an der bunten Eröffnungsfeier am Sonntagabend in Hamm am Jahnstadion teil. Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann und SJ-Vorsitzender Jens Wortmann begrüßten die Teilnehmer und vielen Helfer nach dem feierlichen Einlauf der Nationen - angefangen mit Afghanistan und Albanien über die Deutschedelegation bis zu Polen und Brasilien.

„Es ist nicht selbstverständlich, dass junge Menschen verschiedener Herkunft friedlich miteinander zusammenleben, wie unzählige Konflikte in der Welt, aber auch gesellschaftliche Spannungen in unserer Heimat immer wieder zeigen. Umso wichtiger sind Veranstaltungen wie dieses Jugendcamp, in denen das verbindende Element zu finden ist, nicht das Trennende in den Vordergrund gestellt wird“, erklärte Wortmann in der offiziellen Camp-Sprache Englisch.

Der Jugendcamp-Eid, vorgetragen von zwei Teilnehmern der russischen Delegation, sowie der gemeinsame Camp-Dance rundeten die zweistündige Veranstaltung ab. In den kommenden drei Motto-Tagen dürfen sich die Teilnehmer - zwischen 14 und 21 Jahren – auf über 300 kulturelle und sportliche Workshops freuen. Anschließend besuchen sie die Ruhr Games vom 15. bis 18. Juni mit den Standorten in Hamm, Dortmund und Hagen.

Text und Bilder: Presse-Team Jugendcamp