Headerbild Sporthelfer-Programm: Gruppe von Sporthelferinnen und Sporthelfern

Sporthelfer-Programm

Das Sporthelfer-Programm bringt Kinder und Jugendliche in Bewegung - in der Schule wie im Verein.

Zahl der jährlich ausgebildeten Sporthelfer/-innen

Zahl der jährlich ausgebildeten Sporthelfer/-innen

Sporthelfer-T-Shirts zurzeit nicht lieferbar

Aufgrund von Lieferengpässen können Sporthelfer-T-Shirts frühestens Ende Oktober wieder verschickt werden.

Sporthelfer-Ausbildung der Sportjugend neu konzipiert

Die Sportjugend NRW hat ihre Gruppenhelfer-Ausbildungen eingestellt. Dafür wird es ab jetzt die Sporthelfer 1-Ausbildung und die Sporthelfer 2- Ausbildung mit jeweils 30 Lerneinheiten geben. Die Sporthelfer 1-Ausbildung wird zukünftig von Schule und Stadt- oder Kreissportbund angeboten, die Sporthelfer 2- Ausbildung nur vom Stadt- oder Kreissportbund. Neu bei beiden Sporthelfer-Ausbildungen ist unter anderem, dass Hospitation und Praktikum im Vereinssport verbindlich werden.

Eckpunkte der neuen Konzeption für die Ausbildung von Sporthelferinnen und Sporthelfern

  • Die Lehr- und Lernmaterialien sowie Beispielprogramme für die Ausbildungen werden zurzeit überarbeitet.
  • Die Sporthelfer 1- und die Sporthelfer 2-Ausbildung werden zukünftig jeweils 30 Lerneinheiten haben.
  • Hospitationen (SH 1) und Praktika (SH 2) im Vereinssport sind in den Ausbildungen verbindlich.
  • Die SH 1-Ausbildungen werden von Stadt-bzw. Kreissportbünden oder Schulen angeboten, die SH 2-Ausbildungen immer von Stadt-bzw. Kreissportbünden.
  • Die Beteiligung von Fachverbänden wird im Laufe des nächsten Jahres geklärt.
  • Die erfolgreiche Teilnahme an den SH-Ausbildungen wird mit einem Qualifikationsnachweis bestätigt.
  • Der erfolgreiche Abschluss der SH 1- und SH 2- Ausbildung (Anerkennung Basismodul) berechtigt zur Teilnahme an den Aufbaumodulen der Übungsleiter C Ausbildung.

 

Ansprechpartner

Sporthelferbüro
Tel. 0203 7381-809 Fax: 0203 7381-3809

»E-Mail schreiben

Mit freundlicher Unterstützung

Titelblatt Broschüre Sporthelferinnen und Sporthelfer in Nordrhein-Westfalen
Weitere Informationen

Die Materialien geben Interessierten einen Überblick über die Ausbildung und den Einsatz von Sporthelferinnen und Sporthelfern in Schule und Verein.

Grundlegende Informationen

Folder Sporthelfer

Sporthelfer-Qualifizierungen in den Sportarten

Lehrkräfte, die Schülerinnen und Schüler ihrer Schule zu Sporthelferinnen und Sporthelfern ausbilden wollen, werden gebeten zu Beginn der Qualifizierungsmaßnahme den hinterlegten Meldebogen ausgefüllt bei der Sportjugend NRW einzureichen.

Meldebogen zur Durchführung einer Ausbildung


Kurz vor Ende des Ausbildungsganges (siehe Hinweise) benötigt die Sportjugend NRW von der leitenden Lehrkraft eine komplett ausgefüllte Teilnehmerliste (hinterlegt) der Schülerinnen und Schüler, die die Ausbildung erfolgreich abschließen werden. Nach Bearbeitung der Unterlagen wird der entsprechenden Schule dann ein Paket mit den Qualifikationsnachweisen und Sporthelfer/innen T-Shirts zugeschickt.

Teilnehmerliste

Qualifizierung für Lehrkräfte

Die Fortbildung "Sport" wird durch die Bezierksregierungen ausgeschrieben. Die Durchführung übernehmen dann Berater/-innen im Schulsport und Mitarbeiter/-innen der Sportjugend gemeinsam.


Qualifizierung für Sporthelfer/-innen

Ausgebildete Sporthelfer/-innen zwischen 14 und 17 Jahren können an einer Gruppenhelfer II-Ausbildung teilnehmen. Dort werden die Inhalte der Sporthelferausbildung vertieft. Beide Ausbildungen werden als Basismodul für die Übungsleiter-C-Lizenz anerkannt.

Die ehrenamtliche Tätigkeit als Sporthelfer/-in kann mit Hilfe des Beiblattes zum Zeugnis dokumentiert werden. 

Die Träger und Partner des Sporthelferprogrammes können jedes Jahr in Zusammenarbeit mit den Bünden und Verbänden Sporthelfer-Foren in ganz NRW organisieren. Dort können sich die Teilnehmenden in Praxis- und Theorieworkshops weiterbilden und sich über ihre Erfahrungen als Sporthelfer/-innen austauschen.

In der Rahmenvereinbarung zur "Landesweiten Programmphase 2013 bis 2018" haben die Träger und Partner

vereinbart, das ehrenamtliche Engagement von Jugendlichen im Sport, speziell in der Schule, weiter intensiv zu fördern. Das Programm für Sporthelferinnen und Sporthelfer ist in "NRW bewegt seine KINDER!" als wichtiger Bestandteil fest verankert.

Hilfreiche Links:

Schulsport-NRW

Sicherheit im Schulsport