Zeig dein Profil

Zeig dein Profil!

Die Erstellung des Profils der Kinder- und Jugendarbeit durch den Sportverein ist das zentrale Instrument für die (Weiter-)Entwicklung des Sportvereins. Daher hat die Sportjugend Nordrhein-Westfalen das Projekt „Vereinsentwicklung 2020 in der Kinder- und Jugendarbeit“ auf den Weg gebracht. Im Mittelpunkt des Projekts stehen die Sportvereine mit ihren Angeboten in der sportlichen und außersportlichen Kinder- und Jugendarbeit. Wesentliche Akteure für die Umsetzung des Projekts sind die Fachkräfte des Programms NRWbsK! und die Fachkräfte Jugendarbeit.
Zentrales Umsetzungsinstrument ist die Profilierung der Kinder- und Jugendarbeit in den Sportvereinen. In Modellmaßnahmen wurde dieses Instrument von den Sportvereinen und den Fachkräften in der Praxis erprobt.
Die folgenden Beispiele zu den einzelnen Bausteinen sind durch die Methode zur Profilierung der Kinder- und Jugendarbeit entstanden und gelten als Best Practice-Beispiele.



Jugendvorstand, Eigenständigkeit, Strukturen

DENKANSTÖSSE: Räume für Kinder- und JUgendliche, Eigenständigkeit der Vereinsjugend, Kinder- und Jugendordnung, Satzung, Leitbild, Kinder- und Jugendschutz, Kinder- und Jugendrechte, Bildungsprofil, Finanzierung, Wirtschaftslichkeit, Strukturen etc. Wo steht dein Sportverein?

»Gute Beispiele


Außersportliche Angebote

DENKANSTÖSSE: Regelmäßige Aktivitäten und Angebote für MItglieder, Freizeitangebote, Ausflüge, Ferienfehrten, Veranstaltungen Feste, Feiern, Turniere, etc. Wo steht dein Sportverein?

»Gute Beispiele


Ehrenamt und Mitarbeiterentwicklung

DENKANSTÖSSE: Anerkennungskultur, Aktivitäten für junges Ehrenamt, Qualifizierung der Mitarbeiter/-innen, Mitbestimmung und Mitgestaltung, Interessenvertretung, Beteiligung und Partizipation, Mitgliederorientierung, Elternarbeit, Einsatzmöglichkeiten für junge Engagierte, Kommunikation, etc.Wo steht dein Verein?

»Gute Beispiele


Sportliche Angebote

DENKANSTÖSSE: Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote, Angebote für U6, Angebote für Kinder, Angebote für Jugendliche, Angebote im Leistungssport, leistungsorientierter Wettkampfsport, Talentförderung, integrative Angebote, generationsübergreifende Angebote, Trainingslager, Mannschaftsfahrten, etc. Wo steht dein Sportverein?

»Gute Beispiele


Kooperationen, Partnerschaften, Netzwerke

DENKANSTÖSSE: Kooperation mit Kita, Kooperation mit Schule, Kooperation mit Jugendhilfe, Zusammenarbeit mit anderen Sportvereinen, Netzwerkaufbau, Quartiersarbeit, Kommune, Politik, Verwaltung, Wohlfahrtsverbände, Wirtschaft, Kultur, etc. Wo steht dein Sportverein?

»Gute Beispiele


Gibt es Weiterentwicklungsbedarf?

Welche Erkenntnisse ziehst du aus dem aktuellen Profil?
Werden die Bedürfnisse und Erwartungen der Mitglieder und Mitarbeiter erfüllt?
Welche Potenziale hat dein Sportverein?
Welche Lücken und Schlüsselstellen hast du in deinem Vereinsprofil identifiziert?
Welchen Einfluss hat der gesellschaftliche Wandel/Stadtentwicklung auf deine Vereinsentwicklung?
Was ist für die Zukunft deines Sportvereins wichtig?
Was ist zu tun?
Wie gehst du vor?
Benötigst du Unterstützung? Wenn ja, welche und von wem?
Nutze für diesen Arbeitsschritt die gelben Bausteine.