Artikel

Medienpädagogische Tipps der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW

| Allgemein (Sportjugend)

In der Corona-Krise ist kreativer Pragmatismus die neue Superkraft der Kinder- und Jugendarbeit. Pädagogische Fachkräfte sind bereits zahlreich aktiv geworden, entwickeln verrückte, experimentelle, innovative und nie da gewesene Ideen, um sich mit den Familien, Kindern und Jugendlichen zu vernetzen. Im Vordergrund stehen hierbei schnelle und niedrigschwellige digitale Kommunikationswege. Social Media macht’s möglich – und das ist auch gut so.

Die Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW sieht es als ihren Auftrag an, trotz der Besonderheit und Neuartigkeit der aktuellen Herausforderung – die definitiv besondere und neuartige Schritte erfordert – dennoch auf bestimmte Rahmenbedingungen aufmerksam zu machen, die für das Bewegen und Vernetzen in digitalen Räumen über Online-Plattformen und Social Media wichtig sind.

 

Zurück