Artikel

Stark an einem Strang

| Allgemein (Sportjugend)

Wie das Kibaz „Kunterbunt“ die Zusammenarbeit von Bünden und Verbänden stärkt

Eigentlich stehen ja die NRW-Sportvereine im Mittelpunkt des Programms NRW bewegt seine KINDER! Sie sind unter anderem die Hauptakteure beim Kinderbewegungsabzeichen, oft in Zusammenarbeit mit Kitas oder Grundschulen. Doch NRW bewegt seine KINDER! will auch das Verbundsystem des NRW-Sports stärken und die Zusammenarbeit von Bünden und Verbänden verbessern. Das ist beim Kibaz “Kunterbunt“ offensichtlich gut gelungen.

103 Kids aus Münsteraner Kitas waren am Weltkindertag zu Gast beim Westfälischen Pferdesportverband. Eine bunte Mischung aus dem allgemeinen Kibaz, den acht Kibaz-Variationen der Fachverbände sowie einer Station aus der „Akademie der jungen Fechtlehrlinge“ bildeten diesen einzigartigen Kibaz-Parcours.

Gelebtes Verbundsystem
Sie alle erfüllen die Vorgabe, fünf Entwicklungsziele der Kinder zu bedienen. „Kibaz nimmt das ganze Kind in den Blick. Der Schlüssel dafür sind Bewegung und Sport“, betont Angela Buchwald, Kibaz-Koordinatorin bei der Sportjugend NRW. Der gemeinsamen Aktion der Fachverbände und des Stadtsportbundes spricht sie besondere Bedeutung zu: „Dass so viele an einem Strang ziehen, ist nicht selbstverständlich. Das ist gelebtes Verbundsystem.“ Ihr Kollege Ulrich Beckmann unterstreicht einen zusätzlichen Aspekt: „Solche gemeinsamen Aktionen im Rahmen von Kibaz ermöglichen den Fachverbänden, noch stärker auf lokale Vereine zuzugehen.“ Zugleich appellierte er an die Sportvereine, nicht zu früh fachsportbezogen zu arbeiten.

Fotos: SSB Münster

 

Zurück