Headerbild Internationale Jugendarbeit: deutsch-türkische Radfahrergruppe
Internationale Jugendarbeit

Im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit gibt es bei der Sportjugend NRW eine lange Tradition - es werden Kontakte zu verschiedenen Partnerregionen innerhalb und außerhalb Europas gepflegt.

Sportjugend goes international

Andere Regionen, Länder und Kulturen kennenlernen - Insgesamt wurden seit 1955 weit über 300 Maßnahmen von der Sportjugend NRW und ihren Mitgliedsorganisationen durchgeführt, denn internationale Jugendarbeit ist ein wesentlicher Bestandteil der Kinder- und Jugendhilfe.

Mit der Durchführung entsprechender Aktivitäten ermöglichen wir es den Jugenden der Bünde und Verbände, jungen Menschen in Gruppen Gleichaltriger spannende Aufenthalte in anderen Ländern und Kulturen zu verbringen, dabei interkulturelle Kompetenz zu entwickeln und ihre Freizeit sportlich aktiv zu gestalten.

 „Internationale Jugendarbeit im Sport. Leitfaden und Fördermöglichkeiten“

Die Sportjugend NRW hat ein neues Heft mit Informationen zu Inhalten und Fördermöglichkeiten für internationale Jugendarbeit zusammengestellt. Die Broschüre ist kostenlos bei Chantal Jakstadt zu erhalten.

Broschüre "Internationale Jugendarbeit im Sport"

 

 

Chantal Jakstadt, Referentin Internationales

Chantal Jakstadt
Referentin
Tel. 0203 7381-843

»E-Mail schreiben

 

 

Jugendbegegnungen

Young Leader Begegnungsmaßnahme mit China und Indien vom 22. - 30.09.2017 in NRW

Im Jahre 2002 fiel der Startschuss für die sehr erfolgreiche und spannende Kooperation zwischen der Sportjugend Nordrhein-Westfalen und CPAFFC („Chinese People´s Association for Friendship with Foreign Countries“). Im Rahmen dieser Kooperation ist u.a. die Young Leader - Austauschmaßnahme für junge Nachwuchs-Führungskräfte entstanden. Seit 2010 nimmt auch die indische Organisation „Friends of China Association“ aus Punjab an dem Austausch teil.

Zielgruppe

Die Zielgruppe sind junge Menschen im Alter zwischen 18 und 26 Jahren, die sich mit Fragen zur beruflichen Karriere, zur Familienplanung aber auch mit Zukunftsplänen, Hoffnungen und Ängsten beschäftigen. Während zahlreicher Diskussionsrunden mit gleichaltrigen jungen Erwachsenen aus China und Indien haben die Teilnehmer/-innen der Young Leader Delegation die Möglichkeit, sich in den verschiedensten Themen, wie Kultur, Politik, Freizeitbeschäftigungen, Geschichte, Medien und Zukunftsplanung auszutauschen.

Bewerbungen erbitten wir auf dem Bewerbungsbogen zusammen mit einem Lebenslauf an die Sportjugend NRW bis spätestens 31. Mai 2017

Ansprechpartnerin:
Chantal Jakstadt
Tel. 0203 7381-843
E-Mail: Chantal.Jakstadt@lsb-nrw.de


Kooperationen

Xplore

Die Sportjugend NRW organisiert auch 2017 wieder in Kooperation mit der Reiseagentur Xplore spannende internationale Ferienfreizeiten im Sport- und Erlebnisdorf Hachen für Jugendliche im Alter von 12 – 16 Jahren.

  • Termine: 8.-15.04. 2017 und 15.7.-12.08. 2017.

Die Wochen können auch einzeln gebucht werden. Für Buchungen über die Sportjugend im Landessportbund NRW wird 105,- € Rabatt gewährt.

Auf dem Programm stehen viele Sportaktivitäten in Kombination mit Englischunterricht und mit Ausflügen. Am 2. Tag des Aufenthaltes in Hachen wird das Niveau der Englisch-Sprachkenntnisse eingeschätzt und werden die Gruppen eingeteilt.
 

 

 

Infotag "Internationale Jugendarbeit im Sport"

Infotag "Internationale Jugendarbeit im Sport"

Am 9. September 2017 veranstaltet die Sportjugend NRW gemeinsam mit der Deutschen Sportjugend und der Sportjugend Paderborn einen Infotag zur Internationalen Jugendarbeit in Paderborn. Wer sich über den Aufbau einer Jugendbegegnung und die Fördermöglichkeiten informieren möchte, ist bei dieser Veranstaltung genau richtig.

In der heutigen Welt, wo Rechtsradikalismus und Fremdenfeindlichkeit leider eine immer größere Rolle spielen, sollten internationale Jugendbegegnungen an Bedeutung gewinnen. Denn sie sind eine unvergessliche und spannende Möglichkeit, die Vielfalt in Europa und in der Welt kennenzulernen, Verständnis für die Situation anderer zu entwickeln, einmalige Erfahrungen zu sammeln und Freundschaften rund um den Globus zu schließen.

Der Infotag wendet sich sowohl an interessierte Neulinge als auch an „erfahrene Engagierte“ in der internationalen Jugendarbeit. Bei der Veranstaltung wird erläutert:

  • welche Fördermöglichkeiten es im Rahmen von internationalen Jugendbegegnungen gibt,
  • wie der zeitliche Ablauf eines solchen Projekts sein sollte,
  • wie die Anträge aussehen und wie sie auszufüllen sind,
  • wie ein förderwürdiges Programm aussehen kann,
  • wie Interkulturelles Lernen stattfindet und
  • welche Aspekte bei der Abrechnung einer Jugendbegegnung zu beachten sind.

Der Infotag wird geleitet von einem kompetenten Referentinnen- und Referententeam der Sportjugend NRW und der Deutschen Sportjugend. Eingeladen sind Vertreterinnen und Vertreter der Sportbünde, der Landesfachverbände und der Sportvereine bzw. deren Sportjugenden aus NRW.

Datum: Samstag, 9. September 2017 von 10.30 - 17.00 Uhr
Ort: Ahorn-Sportpark gGmbH, Ahornallee 20, 33106 Paderborn

Die Teilnahme ist kostenlos.
Das Programm wird bis Ende August 2017 veröffentlicht.

Anmeldungen können formlos (bis zum 31.08.17) per E-Mail bei Chantal Jakstadt (Chantal.Jakstadt@lsb.nrw) unter Angabe des (gewünschten) Partnerlandes vorgenommen werden.

Beratung für Bünde, Verbände und Vereine

Gerne beraten wir unsere Mitgliedsorganisationen und Vereine bei der Planung und Durchführung von internationalen Jugendbegegnungen und informieren über Fördermöglichkeiten.
Nehmen Sie frühzeitig Kontakt mit uns auf, da es Antragsfristen zu beachten gilt.