Kibaz - Kinderbewegungsabzeichen

Das Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz) ist ein innovatives Bewegungsangebot in Sportvereinen und Kitas, das drei- bis sechsjährige Kinder spielerisch und ihrem Alter entsprechend für Bewegung, Spiel und Sport begeistert.

Der Bewegungsparcours für Kinder

Mindestens zehn Bewegungsstationen in Form eines Parcours durchlaufen die Kids ohne Zeitbegrenzung. Das Kibaz soll dabei vor allem Spaß machen und die sportmotorischen Fähigkeiten fördern, nicht aber die Leistung der Kids messen. Die kindgerechten und altersdifferenzierten Bewegungsaufgaben(Schaubild zur Erklärung) entsprechen den fünf Bereichen der kindlichen Persönlichkeitsentwicklung.

Das Kibaz kann nur durch einen Sportverein angeboten werden oder in Zusammenarbeit mit Kitas und/oder Grundschulen. Kitas oder Grundschulen, die das Kibaz in Kooperation mit einem Sportverein durchführen wollen, wenden sich bitte direkt an einen Sportverein in ihrer Nähe oder an den für sie zuständigen Stadt- oder Kreissportbund.

Kibaz-Rückmeldebogen

Nach der Kibaz-Veranstaltung ist es ganz wichtig, dass der Sportverein, der das Kibaz durchgeführt hat, den Kibaz-Rückmeldebogen ausgefüllt an den Bund oder Verband zurücksendet, von dem er die Kibaz-Materialien erhalten hat. Der Kibaz-Rückmeldebogen ist normalerweise Bestandteil eines jeden Kibaz-Materialpaketes, kann aber auch hier heruntergeladen werden:

Kibaz-Variationen der Fachverbände

Einige Fachverbände mit ihren Jugenden haben das Kibaz konzeptionell weiterentwickelt. Dafür haben sie das Kibaz mit sportartspezifischen Akzenten versehen. Informationen zu den Kibaz-Variationen der Fachverbände finden Sie »hier.

Ulrich Beckmann
Referent
Tel. 0203 7381-876

»E-Mail schreiben

Angela Buchwald
Referentin
Tel. 0203 7381-953

»E-Mail schreiben

Mit freundlicher Unterstützung

Schon fast 80.000 bewegte Kibaz-Kinder

Seit dem Start des innovativen Bewegungsangebots im April 2014 haben die Sportvereine in NRW bis Dezember 2018 dafür gesorgt, dass rund 79.500 drei- bis sechsjährige Kinder in 1445 Veranstaltungen das Kibaz absolviert haben.
Beigetragen zu diesem Ergebnis haben neben den Sportvereinen aus 44 Bünden die sieben Kibaz-Variationen von 13 Fachverbänden, die fast 28% der Kibaz-Veranstaltungen ausmachen.

  • Durchschnittlich 55 Kinder nehmen an Kibaz-Veranstaltungen teil.
  • Rund 80% der Kibaz-Veranstaltungen wurden in Kooperation mit einer Kita, einem Familienzentrum, mit einem anerkannten Bewegungskindergarten und/oder mit einer Grundschule (seit 2017) durchgeführt.
  • Die meisten Kibaz-Veranstaltungen 2018 wurden in den Kreissportbünden Recklinghausen (23), Borken (16) und Soest (14) durchgeführt. Bei den Stadtsportbünden lag Solingen mit 14 Veranstaltungen vor Münster (7) und Duisburg (6).

Bei der letzten Sonderaktion „Kibaz bei 1000x1000“ fanden rund 140 Kibaz-Veranstaltungen statt. Das sind 4,5% der rund 3000 Maßnahmen, die bei 1000x1000 gefördert wurden. Rund 7700 Kinder konnten hierbei das Kibaz absolvieren.

Den Jahresrekord 2018 stellte der KSB Warendorf Mitte Juli  auf: Insgesamt 450 Kinder aus Kindertagesstätten des Kreises Warendorf absolvierten das Kibaz beim Tag des Sportabzeichens in der Bundeswehr-Sportschule Warendorf.

Einen besonderen Rekord stellte der SFD`75 Düsseldorf Ende Juni 2017 zusammen mit dem Radsportverband NRW auf: Insgesamt 563 Kinder aus 44 Düsseldorfer Kindertagesstätten absolvierten an einem Tag das „Rollende Kibaz“.

Für die Durchführung des Kibaz benötigen Sportvereine und Kitas nur die Sport- und Alltagsmaterialien, die ihnen sonst auch zur Verfügung stehen. Sowohl in der Halle des Sportvereins, im Bewegungsraum der Kita oder auch im Freien auf der Wiese oder auf dem Sportplatz kann das Kibaz stattfinden.

  • 10 bis 15 Helfer- und Betreuer/innen sind für den Auf- und Abbau und die Durchführung notwendig.
  • Besondere Qualifikationen der Vereinsmitarbeiter/innen (z.B. ÜL-C Breitensport) sind nicht erforderlich, jedoch wünschenswert.
  • Übungsleiter/innen mit der ÜL-B-Ausbildung „ Bewegungserziehung im Kleinkind- und Vorschulalter“ erleichtern die Ausgestaltung.
  • Ausgebildete Gruppen- oder Sporthelfer/innen komplettieren idealerweise das Team.

Das Kibaz selbst dauert z.B. bei 25 Kindern mit Einstimmung und Abschluss mindestens 2,5 Stunden.
Haben die Kinder alle Bewegungsaufgaben durchlaufen, erhalten sie in einer „angemessenen Zeremonie“ die Urkunde (und die Laufkarte) sowie ein „Bewegungsgeschenk“ (kleiner Ball, Wasserball, Seilchen etc.).


Für die Durchführung des Kibaz hat die Sportjugend NRW zusammen mit den Stadt- und Kreissportbünden und Fachverbänden in NRW ein Handbuch entwickelt. Hier werden Empfehlungen zur Planung und Vorbereitung sowie praktische Hilfen zur Umsetzung gegeben.

Bünde und Verbände können das Kibaz aktiv in den Sportvereinen bewerben und diese über das Angebot infomieren. Zudem gilt es

  • die Sportvereine zu motivieren, das Kibaz optional in Kooperation mit Kindertageseinrichtungen anzubieten
  • die Sportvereine und Kitas nach Bedarf bei der Vorbereitung und Umsetzung zu beraten und zu begleiten
  • die notwendigen Materialien zur Durchführung bereitzuhalten
  • geeignete Qualifizierungsangebote für Umsetzer anbieten zu können
  • die Sportvereine anzuhalten, die Kibaz-Veranstaltungen nach Beendigung zurückzumelden (Rückmeldebogen)
  • die Kibaz-Veranstaltungen in ihrem Zuständigkeitsbereich zu dokumentieren und zu evaluieren.

Eine Powerpoint-Präsentation zum Einsatz bei Info-Veranstaltungen für Sportvereine können Bünde und Verbände bei Ulrich.Beckmann@lsb.nrw anfordern.

Kibaz-Materialien können bei der Sportjugend NRW mit dem Bestellschein angefordert werden.
Fragen dazu beantwortet Inge Bernstengel, Fax: 0203 7381-3809, E-Mail: Inge.Bernstengel@lsb.nrw

Das Rollende Kibaz in Düsseldorf mit Rekordbeteiligung