Headerbild Kibaz - Kinderbewegungsabzeichen: Kinder bei Trinkpause in der Sporthalle
Kibaz - Kinderbewegungsabzeichen

Das Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz) ist ein innovatives Bewegungsangebot in Sportvereinen und Kitas, das drei- bis sechsjährige Kinder spielerisch und ihrem Alter entsprechend für Bewegung, Spiel und Sport begeistert.

Kibaz-Variationen der Fachverbände

Schaubild KIbaz Fachverbände

Einige Fachverbände mit ihren Jugenden haben das Kibaz konzeptionell weiterentwickelt. Dafür haben sie das Kibaz mit sportartspezifischen Akzenten versehen.

Der Bewegungsparcours für Kinder

Logo Kinderbewegungsabzeichen

Mindestens zehn Bewegungsstationen in Form eines Parcours durchlaufen die Kids ohne Zeitbegrenzung. Das Kibaz soll dabei vor allem Spaß machen und die sportmotorischen Fähigkeiten fördern, nicht aber die Leistung der Kids messen. Die kindgerechten und altersdifferenzierten Bewegungsaufgaben (Schaubild zur Erklärung) entsprechen den fünf Bereichen der kindlichen Persönlichkeitsentwicklung.

Das Kibaz kann nur durch einen Sportverein angeboten werden oder in Zusammenarbeit mit Kitas und/oder Grundschulen. Kitas oder Grundschulen, die das Kibaz in Kooperation mit einem Sportverein durchführen wollen, wenden sich bitte direkt an einen Sportverein in ihrer Nähe oder an den für sie zuständigen Stadt- oder Kreissportbund.

Ulrich Beckmann, Referent Kinder- und Jugendarbeit im Sportverein

Ulrich Beckmann
Referent
Tel. 0203 7381-876

»E-Mail schreiben

Angela Buchwald-Röser
Referentin
Tel. 0203 7381-953

»E-Mail schreiben

Kibaz aktuell

Bereits 12.000 weitere Kibaz-Kinder in diesem Jahr

Bis Ende Oktober 2017 haben die Bünde und Verbände in NRW in 235 Veranstaltungen rund 12.000 Kibaz-Kinder gezählt. Beigetragen zu diesem Ergebnis haben auch die sieben Kibaz-Variationen der Fachverbände, hier besonders das „Kibaz mit Pony“ (Westfälischer Reiterverband), das „Rollende Kibaz“ der Radsportjugend sowie das „Wassser-Kibaz“ (DLRG-Verbände und Schwimmverband). Im 3. Quartal 2017 waren über 60% der Kibaz-Veranstaltungen Variationen der Fachverbände. Auch die Öffnung des Kibaz in Richtung erste Klassen der Grundschulen hat sich positiv bemerkbar gemacht. So haben die Sportvereine in NRW die Hälfte der 150 Kibaz-Veranstaltungen in der aktuellen Aktion „Kibaz im Bildungsdreieck“ in Kooperation mit Grundschulen organisiert.

Kitas und Sporthelfer
Neben den 66% in der Zusammenarbeit von Sportvereinen und Kitas beim Kibaz macht noch eine Zahl die kooperationsstiftende Kraft des Kibaz deutlich: Erstmalig waren bei über einem Drittel der 235 Kibaz-Veranstaltungen in diesem Jahr Sporthelferinnen und Sporthelfer von weiterführenden Schulen als Betreuer für die Kibaz-Stationen im Einsatz. Damit ist das im Programm NRW bewegt seine KINDER! entwickelte Kibaz ein ideales Element, um Kooperationsfähigkeit und damit die Sportvereinsentwicklung in NRW zu unterstützen.

Schon 52.000 bewegte Kibaz-Kinder
Seit dem Start des innovativen Bewegungsangebots im April 2014 haben die Sportvereine in NRW bis Ende Oktober 2017 dafür gesorgt, dass rund 52.000 drei- bis sechsjährige Kinder in über 950 Veranstaltungen das Kibaz absolviert haben. Beigetragen zu diesem Ergebnis haben neben den Sportvereinen aus 44 Bünden die sieben Kibaz-Variationen von 13 Fachverbänden. Einen besonderen Rekord stellte der SFD`75 Düsseldorf Ende Juni zusammen mit dem Radsportverband NRW auf: Insgesamt 563 Kinder aus 44 Düsseldorfer Kindertagesstätten absolvierten an einem Tag das „Rollende Kibaz“.

Kibaz-Variationen der Fachverbände

Einige Fachsportverbände mit ihren Jugenden haben das Kibaz konzeptionell weiterentwickelt.
Dafür haben sie das Kibaz mit sportartspezifischen Akzenten versehen.
Informationen zu den Kibaz-Variationen der Fachsportverbände finden Sie auf den jeweiligen Internetseiten.

Das Kibaz in der Praxis

Für die Durchführung des Kibaz benötigen Sportvereine und Kitas nur die Sport- und Alltagsmaterialien, die ihnen sonst auch zur Verfügung stehen. Sowohl in der Halle des Sportvereins, im Bewegungsraum der Kita oder auch im Freien auf der Wiese oder auf dem Sportplatz kann das Kibaz stattfinden.

  • 10 bis 15 Helfer- und Betreuer/innen sind für den Auf- und Abbau und die Durchführung notwendig.
  • Besondere Qualifikationen der Vereinsmitarbeiter/innen (z.B. ÜL-C Breitensport) sind nicht erforderlich, jedoch wünschenswert.
  • Übungsleiter/innen mit der ÜL-B-Ausbildung „ Bewegungserziehung im Kleinkind- und Vorschulalter“ erleichtern die Ausgestaltung.
  • Ausgebildete Gruppen- oder Sporthelfer/innen komplettieren idealerweise das Team.

Das Kibaz selbst dauert z.B. bei 25 Kindern mit Einstimmung und Abschluss mindestens 2,5 Stunden.
Haben die Kinder alle Bewegungsaufgaben durchlaufen, erhalten sie in einer „angemessenen Zeremonie“ die Urkunde (und die Laufkarte) sowie ein „Bewegungsgeschenk“ (kleiner Ball, Wasserball, Seilchen etc.).


Materialien und Umsetzungstipps für Vereine

Für die Durchführung des Kibaz hat die Sportjugend NRW zusammen mit den Stadt- und Kreissportbünden und Fachverbänden in NRW ein Handbuch entwickelt. Hier werden Empfehlungen zur Planung und Vorbereitung sowie praktische Hilfen zur Umsetzung gegeben.

Wie Bünde und Verbände ihre Vereine unterstützen können

Bünde und Verbände können das Kibaz aktiv in den Sportvereinen bewerben und diese über das Angebot infomieren. Zudem gilt es

  • die Sportvereine zu motivieren, das Kibaz optional in Kooperation mit Kindertageseinrichtungen anzubieten
  • die Sportvereine und Kitas nach Bedarf bei der Vorbereitung und Umsetzung zu beraten und zu begleiten
  • die notwendigen Materialien zur Durchführung bereitzuhalten
  • geeignete Qualifizierungsangebote für Umsetzer anbieten zu können
  • die Sportvereine anzuhalten, die Kibaz-Veranstaltungen nach Beendigung zurückzumelden (Rückmeldebogen)
  • die Kibaz-Veranstaltungen in ihrem Zuständigkeitsbereich zu dokumentieren und zu evaluieren.

Eine Powerpoint-Präsentation zum Einsatz bei Info-Veranstaltungen für Sportvereine können Bünde und Verbände bei Ulrich.Beckmann@lsb-nrw.de anfordern.

Kibaz-Materialien können bei der Sportjugend NRW mit dem Bestellschein angefordert werden.
Fragen dazu beantwortet Inge Bernstengel, Fax: 0203 7381-895, E-Mail: Inge.Bernstengel@lsb-nrw.de

Kibaz - Kinderbewegungsabzeichen - Landesweiter Auftakt in Steinfurt